LAUSENIANA

Sonntag, 21. Januar 2018, 15.00 Uhr

Holmberghalle, Holmberg 20, Harrislee


Das Promenadenorchester Lauseniana – einigen vielleicht besser bekannt als das Schlingelorchester - ist ein Unterhaltungsorchester aus ganz Jütland, das es sich zum Ziel gemacht hat Freude an der Musik zu schaffen und die leichte Unterhaltungsmusik zu erhalten.

LAUSENIANAs Repertoire ist breit gefächert – von den schwingenden Walzern aus Wieneroperetten über Lumbyes einschmeichelnde Melodien bis hin zu den modernen Musicaltönen unserer Zeit – aber gespielt wird immer fröhliche, lebensbejahende Musik.

Dieses Jahr ist Frederik Rolin Solist bei dem Neujahrskonzert. Er ist an dem Königlichen Dänischen Musikkonservatorium ausgebildet und studiert jetzt an der Operaakademie in Kopenhagen. Frederik Rolin hat in vielen Operas mitgewirkt unter anderem in La Traviata in 2013. Er hat als Solist in mehreren dänischen Werken wie z.B. Gades Elverskud – Erlkönigs Tochter gesungen und ist in In- und Ausland mit Werken von Carl Nielsen aufgetreten.

2016 hat Frederik Rolin den Talentpreis des Léonie Sonning Musikfonds bekommen.

Kartenverkauf:
SSF-billetten.de
Union-Bank Harrislee, Süderstr. 89, Harrislee, tlf. +49 (0)461 700 320
Hermann & Sögaard, Torvegade 9-11, Padborg, tlf. +45 7467 1343
Dansk sekretariat for Flensborg Amt, Norderstr. 74, Flensborg, tlf. +49 (0)461-14408 155

Entré:
SSF-Mitglieder: 17 EUR/127 DKK (inkl. VVK-Gebühr)
Nicht-Mitglieder: 22 EUR/164 DKK (inkl. VVK-Gebühr)

Veranstalter: Sydslesvigsk Forening



KIM LARSEN & KJUKKEN

Donnerstag, 25. Januar 2018, 20.00 Uhr

Deutsches Haus, Berliner Platz 1, Flensburg


KIM LARSEN & KJUKKEN AUF KLUBTOURNEE IM WINTER 2018

Kim Larsen & Kjukken sprudeln noch immer vor Spielfreude und besuchen daher ab Anfang 2018 eine Reihe dänischer Clubs, in welchen sie es lieben aufzutreten.

Bei ihrem Konzert werden Kim Larsen & Kjukken bekannte Songs sowie kleine Perlen aus Larsens enormen Liederrepertoire spielen, das ganz zurück in die gemeinsame Zeit mit Gasolin zu Beginn der 70er Jahre reicht bis hin zum neusten Album Øst For Vesterled, das im April 2017 herauskam.

Die Kritiker zeigten sich begeistert von den 12 ganz neuen, handeingespielten Songs und bezeichneten Øst for Vesterled als das stärkste Album seit langem. Die Singleauskopplungen Moder Jord und Nostalgi – sind bereits äußerst populär und werden bei den Konzerten fleißig vom Publikum mitgesungen.

Kim Larsen fand seine Musikerkameraden von Kjukken vor mehr als 20 Jahren in Odense.

Das Orchester, das in vergangener Zeit sowohl in Dänemark, Schweden als auch Norwegen Konzerte gegeben hat, ist in einer herausragenden Verfassung und besteht aus Karsten Skovgaard (Gitarre), Jørn ’Ørn’ Jeppesen (Gitarre), Jesper Haugaard (Bass) und Jens Langhorn (Schlagzeug).


Tickets: ssf-billetten.de, 0461-14408125, SSFs Sekretariate, Aktivitetshuset, sh:z Ticketcenter, Nikolaistr. 7 FL oder an der Abendkasse

Veranstalter: Sydslesvigsk Forening & Sydslesvigs danske Ungdomsforeninger



MONIQUE THOMAS & BURICH-l'ETIENNE NEW ORLEANS ENSEMBLE

Donnerstag 8. Februar 2018, 20.00 Uhr

Flensborghus, Norderstr. 76, Flensburg


Monique Thomas studierte Jazz und klassische Musik an der William Paterson University of New Jersey. Während ihres Studiums begann sie in Clubs in und um New York aufzutreten, sowie auf Festivals wie dem The Redbank Jazz Festival. Ab 1998 begann sie, Jazzgesang am der Ciam Ecolé de Musiques in Bordeaux zu unterrichten. Nebenbei hat sie ihre Solokarriere, die sie in zahlreichen Spielstätten und auf Festivals Frankreichs sowie vielen Konzerten in ganz Europa hat auftreten lassen.

Thomas I’Etienne ist deutsch/französischer und russischer Abstammung. Schon als Kind wurde er in Gitarre und Balalaika unterrichtet und bekam seine erste Klarinette als 15-jähriger. Ende der 70er Jahre war er mehrfach in New Orleans, wo er u. a. mit Kid Thomas, Louis Nelson, Jeanett Kimball und Emanuel Sayles spielte. 1982 bat Lillian Boutté ihn darum, gemeinsam mit ihr auf Europa-Tournee zu gehen.

Finn Burich präsentiert Lillian Boutté seit 1995 jährlich auf einer Dänemark-Tournee und begleitet sie des Weiteren seit einigen Jahre auf Tourneen in Deutschland, England, der Schweiz und Norwegen. Er war von 1981 bis 2000 Mitglied und Bandleader der Neanders Jazzband. 2001 gewann er den Femø-Preis. Mit Finn Burichs New Orleans Jazzband hat er die meisten Jazzclubs und Konzertsäle in Dänemark besucht.

Martin Schack aus Dänemark wurde 1999 am Vestjysk Musikkonservatorium ausgebildet. Nicht zuletzt wegen seines rhythmisch souveränen Timings ist er ein sehr gefragter Pianist. Als erster nicht-klassischer Musiker hat Martin Schack 2000 das Jacob Gade Stipendium bekommen.

Torben Bøtker Bjørnskov ist ausgebildeter Bassist des Det Rytmiske Musikkonservatorium in Kopenhagen. Er ist gemeinsam mit Lillian Boutté in den meisten Teilen der Welt turniert und gewann 1994 in Spanien einen internationalen Jazzpreis als bester Solist.

Espen Laub von Lillienskjold ist ausgebildeter Diplommusiker des Det Jyske Musikkonservatorium in Aarhus 2005, Solistenklasse 2008. Von 2002 bis 2008 war er bei der Klüvers Big Band festangestellt, bis er 2008 Mitglied der Matthew Herbert Big Band in England wurde.

  • Monique Thomas - Gesang
  • Thomas l’Etienne - Klarinette/Alt- & Tenorsaxofon
  • Finn Burich - Posaune
  • Martin Schack - Piano
  • Torben Bøtker Bjørnskov - Bass
  • Espen Laub von Lillienskjold - Schlagzeug


Tickets: ssf-billetten.de, +49 461-14408125, SSFs Sekretariat, Aktivitetshuset, sh:z Ticketcenter, Nikolaistr. 7 FL oder an der Abendkasse

Veranstalter: Sydslesvigsk Forening & Sydslesvigs danske Ungdomsforeninger



LIVE JIVE JUNGLE

Freitag, 2. März 2018, 20.00 Uhr

Flensborghus, Norderstr. 76, Flensburg


Nach nur kurzer Zeit hat sich Jan Harbeck als Schwergewicht am dänischen Saxophonhimmel etabliert.

Er hat bereits einige Alben veröffentlicht, die alle zu den meist und am besten verkauften dänischen instrumentalen Jazzalben gehören. Im Januar 2013 trat Jan Harbeck mit seinem Quartett im ausverkauften Flensborghus auf. Bemerkenswert bei diesem Konzert war, dass rein akustisch gespielt wurde, ohne jegliche Art der elektrischen Verstärkung.

Jan Harbeck hat nun eine andere Seite seines Talentes herausgefordert und eine neue, gewagtere und funky Gruppe zusammengestellt: Live Jive Jungle – eine Band, die aus dem Wunsch heraus entstand, Musik mit einem harten Kern von schwingenden Trommelbeats Schlagrhythmus zu spielen. Daraus entstanden ist mitreisende Musik, aus dem Grenzbereich zwischen Jazz, Funk und Beatmusik.

Die neue Gruppe besteht aus Thor Madsen, E-Gitarre, Jeppe Skovbakke, E-Bass und Peter Leth, Schlagzeug, und natürlich Jan Harbeck, Tenorsaxofon.

Das Album Elevate hat viele sehr gute Bewertungen erhalten. Wolfgang Giese schrieb in MUSIK AN SICH, 07/17, „Eine sehr gelungene Produktion, die reich an Abwechslung ist. Allen Musiker vereint ihre coole Herangehensweise und ihr dichtes Zusammenspiel, auf ganz hohem Niveau.“

  • Thor Madsen - E-Gitarre
  • Jeppe Skovbakke - E-Bass
  • Peter Leth - Schlagzeug
  • Jan Harbeck - Tenorsaxofon


Tickets: ssf-billetten.de, 0461-14408125, SSFs Sekretariate, Aktivitetshuset, sh:z Ticketcenter, Nikolaistr. 7 FL oder an der Abendkasse

Veranstalter: Sydslesvigsk Forening & Sydslesvigs danske Ungdomsforeninger



CHRIS MINH DOKY TRIO

Donnerstag, 15. März 2018, 20.00 Uhr

Flensborghus, Norderstr. 76, Flensburg


Ein weiterer der besten Jazzbassisten Dänemarks besucht das Flensborghus.

Diesmal ist es Chris Minh Doky, der sich in seiner langen Karriere ganz unbeschwert quer durch alle Genres bewegt hat, aber immer mit dem Fundament im Geiste des Jazz. Chris Minh Dokys Ton und Klang ist das Produkt seiner dänischen Herkunft und vielen Jahren in New York, wo er als Teenager entdeckt wurde und seither von den größten Musiklegenden auserwählt wurde. Als Solist ist Chris Minh Doky heute international als einer der weltbesten und innovativsten Bassisten anerkannt.

Am Klavier und am Schlagzeug bringt Chris Minh Doky zwei der führenden Musiker des dänischen Jazz mit: Peter Rosendahl, Klavier, und Jonas Johansen, Schlagzeug.

Das Repertoire des Konzertes wird hauptsächlich von den beiden akustischen Alben Transparency und dem von Kritikern gefeierten Album New Nordic Jazz kommen, aber auch neue Interpretationen aus dem bestehenden Repertoire.

Ein Konzert mit Chris Minh Doky ist nicht nur ein Abend auf höchsten internationalem Niveau – es ist ein Erlebnis mit echter Präsenz, Spielfreude und intensivem Zusammenspiel.

  • Chris Minh Doky - Bass
  • Peter Rosendal - Klavier
  • Jonas Johansen - Schlagzeug


Tickets: ssf-billetten.de, 0461-14408125, SSFs Sekretariate, Aktivitetshuset, sh:z Ticketcenter, Nikolaistr. 7 FL oder an der Abendkasse

Veranstalter: Sydslesvigsk Forening & Sydslesvigs danske Ungdomsforeninger



GO GO BERLIN

Donnerstag 22. März 2018, 20.00 Uhr

Kühlhaus, Mühlendamm 25, Flensburg


Die junge dänische Band Go Go Berlin ist 2017 nur auf wenigen ausgewählten Festivals und Events in Inn- und Ausland aufgetreten, während sie mit dem Schreiben und Einspielen ihres 3. Albums beschäftigt waren. Aber ab Januar 2018 lädt die Band ihr loyales Publikum endlich wieder zu einer Reihe Konzerten in Deutschland, der Schweiz und Dänemark ein.

Go Go Berlin ist weltweit auf Tournee gewesen und sind unter anderem in Europa, Asien und USA aufgetreten. Nach der Veröffentlichung des großartigen, zweiten Albums „Electric Lives“ 2015 und einer darauffolgenden, langen und erfolgreichen Dänemark- und Europatournee, nahm sich die Band 2017 Zeit, um sich in das Schreiben neuer Songs zu vertiefen.

Die Band gehört in Dänemark mittlerweile zu den bekannten Namen mit einem wohlverdienten Ruf als eine der am härtesten arbeitenden und intensivsten Live-Acts in Dänemarks Musikszene. Das Ausland ist ebenfalls auf die junge Band aus Aarhus aufmerksam geworden, wo die Single „Kids“ zuletzt großen Zuspruch von Radiostationen aus Deutschland, Polen und der Schweiz erhalten hat.

Im Frühjahr bringt die Band als Vorläufer für das langersehnte 3. Album neue Musik heraus. Darum wird auf ihren Konzerten viel neues Material zu hören sein, aber natürlich werden auch viele Songs aus dem bestehenden Repertoire gespielt werden.

Die dänische Minderheit ist stolz, Go Go Berlin am 22. März 2018 im Kühlhaus in Flensburg präsentieren zu dürfen.

Tickets: ssf-billetten.de, 0461-14408125, SSFs Sekretariate, Aktivitetshuset, sh:z Ticketcenter, Nikolaistr. 7 FL oder an der Abendkasse

Veranstalter: Sydslesvigsk Forening & Sydslesvigs danske Ungdomsforeninger



NEPHEW

Donnerstag, 14. Juni 2018, 20.00 Uhr

Max, Schiffbrücke 50, Flensburg


NEPHEW IST ZURÜCK UND SCHAUT NACH VORN!

Wir können es nicht lassen“, erläutert Frontmann Simon Kvamm: „Nephew ist wie eine Familie, sowohl intern in der Band als auch im Verhältnis zum Publikum, und nachdem nun jeder von uns Neues erlebt hat, vermissen wir es, gemeinsam mit der Familie zu feiern.

Eine der größten Rockbands Dänemarks kehrt mit der klassischen Nephew-Energie zurück, die die Band im Laufe der Zeit zu einer der populärsten gemacht hat. Seit dem Durchbruch 2004 hat die Band mehr als eine halbe Million Alben verkauft und gewann 9 DMA Preise, 13 Gaffa Awards und 5 Preise bei P3-Guld. Aber es gibt auch Raum für neue Musik, erzählt Gitarrist Kristian Riis: „Momentan treffen wir uns einfach und musizieren, und dabei ist eine enorme musikalische Energie da. Wir möchten das tun, was wir immer schon getan haben, nämlich melancholischen Elektro-Rock spielen, der gut zum intimen Kreis und gemeinsamen Singen passt. Jedoch mit neuer Besetzung!

Genauer gesagt hat die Familie Nephew ein neues Mitglied, nämlich Marie Højlund, Musikerin und Produzentin der Band Marybell Katastrophy. Zwar sieht Nephew sich selbst als starre Einheit mit unveränderlichem Stil und einem ewigen Hang zur nordischen Melancholie, aber gleichzeitig auch als eine wandelbare Besetzung, die offen ist für neuen Input und Ausdruck. Zum Hintergrund der Zusammenarbeit erläutert die Band: „Statt Blasen, Graphiken und Dingen, die wachsen, möchten wir uns lieber mit Kreisen, Rädern und rotierenden Themen beschäftigen. Denn wir alle sind Kinder von jemandem, der Kind von jemandem ist. Wir alle leben in Tagen, Wochen und Jahreszeiten – alles befindet sich im Kreis. Deshalb möchten wir 2018 mit einem Schritt hinaus aus unserem Nest die Jahreszeiten markieren, um dem Publikum hoffentlich sowohl mit Altem und Neuem zu begegnen!

Tickets: 0461 - 588 120, www.mittendrin-gmbh.de und sh:z Ticketcenter, Nikolaistr. 7 Flensburg.

Veranstalter: Mittendrin Veranstaltungs GmbH und Sydslesvigsk Forening